"Ich freue mich schon so auf den Frühling."

Auf den Spuren von Rosa Luxemburgs Herbarium unterwegs im Botanischen Garten
Porträt von Rosa Luxemburg, vom Comic-Künstler Reinhard Kleist.
Samstag, 13. Mai 2017 - 14:00 bis 16:00

Rosa Luxemburg war nicht nur Revolutionärin und Geisteswissenschaftlerin sondern hatte auch den Jugendtraum, Botanikerin zu werden. Sie schrieb sich ein für das Studium, bevor sie in die Rechtswissenschaften wechselte. Führung mit Rosa Luxemburgs Herbarium durch den Botanischen Garten Berlin, in dem Rosa Luxemburg auch weilte ... weiterlesen

Kurz vor Beginn des Ersten Weltkrieges begann sie mit dem systematischen Sammeln und Pressen von Pflanzen und dem Anlegen eines Herbariums. Rosa Luxemburg hat dabei vor allem ihre unmittelbare Umgebung abgesucht – u.a. den Botanischen Garten Berlin – und Fachliteratur studiert. Sie schrieb Exzerpte der Systematisierungen und führte diese Arbeit auch während ihrer Haft bis kurz vor ihrer Ermordung weiter. Sie war eine engagierte Hobby-Botanikerin, die die heimische Flora aufmerksam untersuchte und archivierte.

Das Herbarium war jahrelang verschollen, ehe es 2009 erstmals von zwei polnischen Botanikern wieder herausgegeben wurde. 2016 erschien die deutsche Ausgabe im Berliner Dietz-Verlag.

Der Historiker und Luxemburg-Herausgeber Dr. Jörn Schütrumpf und die Umweltwissenschaftlerin Inga Jacobsen schildern während dieses Spazierganges durch den Botanischen Garten die Entstehung und Systematisierung des Herbariums. Sie geben anhand von Rosa Luxemburgs Leidenschaft für botanische Studien Einblick in die letzten Jahre des Lebens einer bemerkenswerten, wissensdurstigen Frau.

Ein Veranstaltung in der Reihe DenkMalTour von Helle Panke e.V. und Naturfreunde Berlin.
Die Führung wird in Kooperation mit dem Botanischen Garten angeboten.

Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Garteneingang Königin-Luise-Platz
 

Eintrittspreis(e) 

Kosten: 2,50 Euro + erm. Garteneintritt 3 Euro
Die Teilnehmenden können im Anschluss an die Führung bis zum Schluss Garten (20 Uhr), Gewächshäuser (19 Uhr) und Museum (18 Uhr) besuchen.
Keine Anmeldung erforderlich.

Veranstaltungstyp